Aktuelles

von Florian Frankfurt 60plus e.V.

Feuerwehrbeamte i.R. Wolfgang Ott verstorben

Am 23. März 2018 ist der pensionierte Kollege Wolfgang Ott (letzte Dienststelle Fw. Sachsenhausen) im Alter von 68 Jahren verstorben.

Die Trauerfeier findet am 05. April 2018 um 14.00 Uhr auf den neuen Friedhof in 63500 Seligenstadt, Aschaffenburger Straße 56 statt.

Feuerwehrbeamte i.R. Rolf Hillabrand verstorben

Am 19. März 2018 ist der pensionierte Kollege Rolf Hillabrand (letzte Dienststelle Fw. Nied) im Alter von 76 Jahren verstorben.

Die Trauerfeier findet am 5. April 2018 um 13.30 Uhr auf dem Waldfriedhof in 63263 Neu Isenburg, Neuhöfer Straße 105 statt.

Jahreshauptversammlung 2018

Am Samstag, 17. März 2018 konnte der Vorsitzende des Pensionärsvereins der Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main, Hans Hermann Müller, 37 Mitglieder im Auditorium des Feuerwehr- und Rettungsdienst-Trainingszentrum (FRTC) zur diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßen. Nach einem „Frankfurter Frühstück“ mit Rindswurst und Wasserweck und ausreichend Kaffee, konnte man zur Tagesordnung übergehen.

Der Vorsitzende berichtete über die Vereinstätigkeiten des zurückliegenden Geschäftsjahres 2017, in dem wieder etliche Aktivitäten stattfanden. Das wichtigste Ereignis war zweifelsfrei wieder die Organisation des Pensionärstreffen am 1. September 2017. Hier lobte der Vorsitzende die tatkräftige Unterstützung durch das Helferteam, das aus Irmgard Willitsch, Klaus-Dieter Heintze, Hans-Jürgen Jüngst und dem Vorstand bestand. Er bedankte sich auch für die Unterstützung durch die aktiven Kollegen der Feuerwachen 1 und 40, sowie dem Feuerwehrgeschichts- und Museumsverein.

Im vergangenen Jahr wurden wieder etwa 20 Veranstaltungen in Frankfurter Senioreneinrichtungen unter dem Motto „Brandschutzinfos von Senioren für Senioren“ durchgeführt. In diesem Bereich sind wir so stark ausgelastet, dass der Vorstand vorschlägt, die Termine auf maximal zwei Tage im Monat zu beschränken. Derzeit werden diese Infoveranstaltungen von Rolf Schönfeld, Hans-Jürgen Jüngst und Hans Hermann Müller gestaltet, die mit entsprechendem Medienmaterial ausgestattet wurden.

Ein nach wie vor großes Anliegen des Vereins stellt die möglichst lückenlose Teilnahme an Trauerfeiern für verstorbene Kolleginnen und Kollegen dar. Wir waren im Jahr 2017 insgesamt bei 10 Beisetzungen vertreten. 

Zum Abschluss seines Berichtes erwähnte der Vorsitzende noch die Umstände bei der Bestell- Bezahlaktion für den Frankfurter Feuerwehr Kalender 2018. 

Nach dem Vorsitzenden berichtete der Vereinskassierer Konrad Limberger über die Kassensituation, die er als zufriedenstellend bezeichnete. Nachdem die Revisoren, Wilfried Engel und Rolf Schönfeld die einwandfreie Kassenführung bestätigten, stellten sie den Antrag auf Entlastung des Vorstands. Dieser Antrag wurde bei Enthaltung von zwei Betroffenen angenommen. 

Für einen Höhepunkt der Versammlung sorgte kurz vor Sitzungsende der scheidende Amtsleiter Reinhard Ries, als er völlig überraschend den Versammlungsraum mit einem Tablett Schnittchen betrat. Er wollte sich schon mal informieren, wie er sich im nächsten Jahr als Pensionär und Mitglied des Pensionärsvereins fühlen wird. 

Diese Geste des Chefs wurde von den Anwesenden mit großer Freude und Respekt zur Kenntnis genommen. Einige von ihnen, darunter auch unser ältester Pensionär Christian Kämpf (93), können sich nämlich noch gut an das erste Pensionärstreffen der BF Frankfurt erinnern. Das hatte Reinhard Ries, nur wenige Monate nach seinem Amtsantritt, am 1. Juli 1994 angeordnet. Aus dieser damaligen Party im Hof der ehemaligen Wache 1 in der Hanauer Landstraße entwickelten sich dann die regelmäßigen Treffen der Pensionäre. 

Brandschutzinfos von Senioren für Senioren (Veranstaltung 06/2018)

Die sechste diesjährige Veranstaltung unserer Reihe „Brandschutzinfos von Senioren für Senioren“ fand am 7. März 2018 in der ev. Emmausgemeinde in Eschersheim, im Rahmen der regelmäßigen Kaffeenachmittage für Senioren, statt.  Nachdem die versammelten Gemeindemitglieder ihre üblichen Rituale beendet hatten, konnte unser Referent Rolf Schönfeld die Herrschaften über interessante Details zum Brandschutz im Haushalt informieren.