Aktuelles

von Florian Frankfurt 60plus e.V.

Brandschutzinfos von Senioren für Senioren (Veranstaltung 06/2018)

Die sechste diesjährige Veranstaltung unserer Reihe „Brandschutzinfos von Senioren für Senioren“ fand am 7. März 2018 in der ev. Emmausgemeinde in Eschersheim, im Rahmen der regelmäßigen Kaffeenachmittage für Senioren, statt.  Nachdem die versammelten Gemeindemitglieder ihre üblichen Rituale beendet hatten, konnte unser Referent Rolf Schönfeld die Herrschaften über interessante Details zum Brandschutz im Haushalt informieren. 

Feuerwehrbeamte i.R. Joachim Thate verstorben

Am 5. März 2018 ist der pensionierte Kollege Joachim Thate (letzte Dienststelle Beschaffungswesen) im Alter von 78 Jahren verstorben.

Die Trauerfeier am Mittwoch, 21. März 2018 um 12.45 Uhr auf dem Alten Oberräder Friedhof, Mathildenstraße 56 in 60599 Frankfurt am Main, statt.


Feuerwehrbeamte i.R. Hans-Karl Ruppel verstorben

Am 3. März 2018 ist der pensionierte Kollege Hans-Karl Ruppel (letzte Dienststelle Feuerwache Nordweststadt) im Alter von 68 Jahren verstorben.

Die Trauerfeier findet am Freitag, 16. März 2018 um 14.00 Uhr in der ev. Kirche in 35510 Butzbach-Münster, An der Münsterkirche 5, statt. Die anschließende Urnenbeisetzung findet im engsten Familienkreis statt.
 

Brandschutzinfos von Senioren für Senioren (Veranstaltung 04/2018 und 05/2018)

Am 28. Februar und 1. März 2018 fanden die vierte und fünfte diesjährigen Informationsveranstaltungen unseres Vereins zum Thema Brandschutz statt, die beide von Hans-Jürgen Jüngst gestaltet wurden.

Am 28. 2. hatte uns die Guttemplergemeinschaft „Tradition“ in das DRK-Haus in der Rödelheimer Landstraße eingeladen, wo jeden Mittwoch ihre Vereinsabende stattfinden. Bei diesen Treffen bekräftigen die Guttempler ihren Zusammenhalt sowie die gegenseitige Hilfe in Ausnahmesituationen. Dabei laden sie auch regelmäßig Referenten ein, die verschiedene Fachvorträge anbieten. Diesmal stand das Thema Brandschutz und die Arbeit der Feuerwehr allgemein im Mittelpunkt des Abends.

Bei der Veranstaltung am 1. März, referierte Hans-Jürgen Jüngst in einer Senioren-Wohnanlage des Evangelischen Verein der Inneren Mission (EVIM) in Eschborn über unser Thema. Dabei wurde er mit etlichen Fragen der Bewohnerinnen und der Leiterin der Einrichtung konfrontiert, die er zwar alle fachlich kompetent beantworten konnte. Allerdings konnte er keine direkten Lösungsvorschläge unterbreiten, weil er nur darstellen konnte wie es in Frankfurt gehandhabt wird. Er machte deswegen deutlich, dass Fragen, die die Stadt Eschborn betreffen, direkt an das Brandschutzamt Main-Taunus zu richten sind.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen